23.05.2018  | Netzcode: 5611083

Mensch ärgere Dich nicht

Ein paar Minuten Ärger können einem schon mal den ganzen Tag vermiesen. Atmen Sie tief durch, rät die OWZ-Glücksexpertin

"Mist, jetzt regnet es schon wieder!" "Immer wenn ich es eilig habe, muss die Schlange so lang sein!" "Was macht denn der da vorne? Hat der den Führerschein im Lotto gewonnen?" "Meine Güte, jetzt ist der Rechner schon wieder abgestürzt!" "Wieso hat denn der schon wieder so komisch geschaut? Der soll sich mal selber vor den Spiegel stellen ..."

Na, heute auch schon geärgert? Über das schlechte Wetter vielleicht, die lange Wartezeit an der Supermarktkasse oder den Autofahrer vor Ihnen? Die Technik? Oder den arroganten Kollegen? Dann haben Sie vielleicht auch bemerkt: So ein paar Minuten Ärger können einem schon mal den ganzen Tag vermiesen.

Atmen Sie doch einmal richtig tief durch und fragen Sie sich: Ist es das tatsächlich wert? Lohnt es sich wirklich, sich über Lappalien aufzuregen? "Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen", schreibt Kurt Tucholsky. Da hat der gute Mann wohl recht. Doch Ärger und Wut sind nun einmal schwer zu kontrollierende Emotionen, die meist einfach so aus einem herausbrechen. Trotzdem können wir dafür sorgen, dass wir sie in Schach halten. Das sollte uns nicht nur unsere gute Laune, sondern auch unsere Gesundheit wert sein. Denn wer sich ständig ärgert, muss mit steigenden Blutfett- und Zuckerwerten rechnen. Die gute Nachricht ist: Mehr Gelassenheit kann man tatsächlich lernen. Atmen Sie Ihren Ärger doch einfach weg. Besonders effektiv ist die 4-6-8-Methode: Atmen Sie tief ein und zählen Sie dabei bis 4, halten Sie die Luft an und zählen Sie dabei bis 6 und atmen Sie aus und zählen Sie dabei bis 8. Wiederholen Sie die Übung anschließend noch mindestens viermal.

Und, sind Sie immer noch wütend? Sehen Sie, geht doch! Auch das altbekannte "Bis-10-Zählen" hilft. Der Ärger ist dann zwar meist noch nicht ganz verraucht, aber Sie vermeiden damit vermutlich eine unnötige Kurzschlussreaktion.

Natürlich sollen Sie Ihren Ärger nicht einfach so herunterschlucken - aber ein Glas Wasser vielleicht. Wenn Sie dieses langsam austrinken, wird durch den Schluckreflex ein Teil des vegetativen Nervensystems gereizt: der sogenannte Parasympathikus, der auch als Erholungsnerv bezeichnet wird, weil er den Körper auf Ruhe und Erholung einstimmt. Versuchen Sie das doch beim nächsten Mal, wenn Sie gerade wieder versucht sind, an die Decke zu gehen. Auch meditieren, sich bewegen oder sich selbst zum Lachen bringen hilft.

Sie können es auch mit einer Partie "Mensch ärgere Dich nicht" versuchen. Aber werden Sie bloß nicht wütend, wenn Sie verlieren ... (ewa)


Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Parkstein

Außergewöhnliche Arbeitsplätze für Mechaniker

Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern (m/w/d) * wächst - hochwertige Kommissionier- und Fördertechnik eine Säule des Erfolges

WITRON ist weltweit einer der Marktführer in Planung, Realisierung und Betrieb von hochdynamischen Lager- und Kommissioniersystemen in der Intralogistik. Unter anderem in Deutschland, Europa, Nordamerika und bald auch in mehr...

Parkstein

Bodenständig & zukunftssicher: Arbeiten beim Weltmarktführer

Gesundes Wachstum ist die Basis für langfristig sichere Arbeitsplätze

Die starke Verwurzelung von WITRON in Parkstein zeigt sich sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft. Sowohl international als auch am Standort Parkstein entwickelte sich das Familienunternehmen seit Gründung 1971 zu mehr...

Amberg

Alte Zeitung, neues Hobby

Die Zeitung ist ausgelesen und landet irgendwann auf dem Altpapier-Stapel. Der wächst und wächst ... Und was dann? Basteln wäre da eine Idee. Einen Türkranz zum Beispiel. Gerlinde Besl aus Amberg zeigt, wie das sogar Anfängern gelingt. mehr...

Ehrenamtlich glücklich werden

Inzwischen ist es auch wissenschaftlich belegt: Helfende leben länger und glücklicher. Engagieren Sie sich, rät die OWZ-Glücksexpertin. mehr...

Jeden Tag ein bisserl Urlaub

Um sich ein wenig Urlaubgefühl zu gönnen, müssen Sie sich nicht an einem Strand an einem Urlaubsort befinden. Das funktioniert auch zu Hause. Sie müssen nur wollen, meint die OWZ-Glücksexpertin. mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Das Beichtmobil ist da

Sulzbach-Rosenberg

OWZ am Wochenende: Das Beichtmobil ist da

Außergewöhnliches Projekt animiert Annabergfest-Besucher zur Beichte

Der „fahrende Beichtstuhl“ von Kirche in Not ist in ganz Deutschland unterwegs – zum Annabergfest kommt er aufgrund der großen Resonanz im vergangenen Jahr auch heuer wieder. mehr...
Zum Artikel: Ein Traum auf drei Rädern

Kemnath

Ein Traum auf drei Rädern

Stefan Krauß und sein Benz-Patent-Motorwagen

Carl Benz hatte eine Vision vom pferdelosen Kutschenwagen. Doch niemand interessierte sich für seinen Motorwagen. „Teufelszeug“, schrien die Mannheimer. Das Höllengefährt auf drei Rädern ratterte unerträglich laut, zuckelte hin und her, rauchte aus allen Enden und ließ Pferde scheuen. 130 Jahre später ist das belächelte Gefährt eine Rarität. mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: "Gemütliche Dröhnung"

Neustadt/WN

OWZ am Wochenende: "Gemütliche Dröhnung"

„Firehouse“-Festival geht am Samstag, 8. Oktober, in die 13. Runde

Wer es musikalisch gerne hart und heftig mag, muss nicht zwingend zu renommierten Festivals und Konzerten in größeren Städten ausrücken. Fans lauter Mucke können sich die Dröhnung auch in gemütlicher und beschaulicher Atmosphäre geben: Das Firehouse-Festival in Neustadt/WN punktet seit Jahren genau mit diesen Vorzügen, bietet aber gleichzeitig erstklassige musikalische Qualität. mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Auch ein bissl Psychologie

AMBERG

OWZ am Wochenende: Auch ein bissl Psychologie

Der Alltag in der Integrierten Leitstelle in Amberg

Interessiert blickt der kleine grüne Drache mit dem roten Feuerwehrhelm hinunter auf den Mann am Telefon. Es ist Grisu (die Kinder unter uns kennen ihn) und er wacht – zumindest optisch – über den Feuerwehr-Disponenten bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Amberg. Hier werden die Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze in der Stadt Amberg sowie den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf koordiniert. Was der „Schützling“ des kleinen Drachens und seine Kollegen dabei zu tun haben, erklären sie im Interview. mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 3
    Amberg
    19°C  |  7°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben: