Von Bürgerreporter/in Petra Scharf  |  21.03.2012  | Netzcode: 3183127 Beitrag einer OWZ-Bürgerreporter/in
Amberg

Ratgeber Gesundheit – öffentliche Vortragsreihe des Klinikum St. Marien

Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit

Bild zu Ratgeber Gesundheit – öffentliche Vortragsreihe des Klinikum St. Marien
Das Klinikum St. Marien präsentiert ab dem 29. März 2012 mit den Chef- und Oberärzten sowie Fachkräften aus der Pflege und Therapie fundiert und verständlich eine kostenlose Vortragsreihe zu unterschiedlichen Krankheitsbildern sowie Therapie- und Diagnosemöglichkeiten.

In den monatlich stattfindenden Veranstaltungen im Speisesaal des Klinikum St. Marien erhalten Interessierte und Patienten grundlegende Informationen sowie praktische Tipps über unterschiedliche Erkrankungen. Der erste Vortrag findet am Dienstag, 29. März 2012, um 18 Uhr zum Thema „Herzschmerz? Die Bedeutung der radiologischen Bildgebung“ statt. Referent ist Prof. Dr. med. Volkher Engelbrecht, Chefarzt des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie. In seinem Vortrag erläutert Professor Engelbrecht die Vorteile und Möglichkeiten innovativer Technologien in der Radiologie, insbesondere der Computertomographie und der Kernspintomographie. Hier eröffnet sich speziell bei Herzschmerzen eine neue Dimension der Diagnostik. Beide Verfahren erlauben eine nicht-invasive Routinediagnostik des Herzens ohne oder mit geringer Strahlenbelastung. Damit können bedrohliche Herzerkrankungen mit Verzicht auf lange und belastende Vorbereitungen ebenso schnell wie sicher erkannt werden.

Am 18. April folgt ein Vortrag von Dr. med. Frank Huber, Chefarzt der Neurologischen Klinik, und Dr. med. Michaela Nagel, Leitende Oberärztin der Neurologischen Klinik, zum Thema „Schlaganfall – erkennen und handeln". Auslöser für einen Schlaganfall ist eine Verstopfung oder das „Platzen“ eines Blutgefäßes im Gehirn. Im Unterschied zum Herzinfarkt verursacht die plötzliche Durchblutungsstörung im Hirn keine Schmerzen. Im Falle eines Falles ist allerdings schnelles Handeln gefordert. Es zählt jede Minute, um Folgeschäden so klein wie möglich zu halten. Was zu tun ist und wie die Behandlung in der so genannten Stroke Unit, der Schlaganfalleinheit im Klinikum abläuft, ist Inhalt des Vortrages.

Im Anschluss an die Vorträge ist ausreichend Raum um Fragen zu stellen und mit den Experten zu diskutieren. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Zum Artikel: Kinospecial 300 Pixel